Andre Daus

Businessmythos magisches Dreieck

27.09.2019

André Daus, Klarheitsexperte und Consultant, weiß, warum das magische Dreieck nur ein Businessmythos ist


Businessmythos magisches Dreieck

Seit jeher fasziniert Magie – auf den Showbühnen dieser Welt mag das durchaus seine Berechtigung haben, im Businesskontext habe Magie allerdings noch nie funktioniert. „Wenn es um die Planung eines neuen Projektes geht, stehen drei zentrale Fragen im Raum: Zeit, Qualität und Budget. Diese Punkte bilden ein Dreieck. Die geometrische Form ist sehr passend gewählt, beinhaltet jedoch keinerlei Magie“, erklärt André Daus.

Wenn man die Zusammenstellung der einzelnen Punkte beachte, dann lasse sich schnell feststellen, dass immer nur zwei Punkte gleichzeitig bedient werden können – nur die gerade Verbindung, nicht die Fläche zwischen den Punkten. André Daus führt hierzu folgendes an: „Bei einem Projekt, das innerhalb einer bestimmen Zeit und mit einer bestimmten Qualität umgesetzt werden soll, haben Sie wenig Einfluss auf das Budget. Wenn Sie eine harte Deadline und nur ein bestimmtes Budget zur Verfügung haben, bekommen Sie nicht unbedingt die gewünschte Qualität und wenn Sie eine gewisse Budget- und Qualitätsvorgabe haben, werden Sie höchstwahrscheinlich mehr Zeit brauchen.“

Um alle drei Punkte nach allen Vorgaben zu erfüllen, müsse man sich zwischen den Punkten bewegen, was unmöglich sei. Bei einem neuen Projekt könne man nur zwei von drei Punkten zufriedenstellend abdecken. Wer versuche alle drei gleichermaßen zu erfüllen, müsse an der ein oder anderen Stelle Abstriche machen. Abschließend gibt der Experte folgenden Tipp: „Stellen Sie also vor einem Projektstart klar, welche Faktoren für Sie die entscheidende Rolle spielen und setzen Sie Prioritäten für das Projekt.“

zurück